Skip to main content

Baby-Wärmflasche

Wärmflaschen gibt es in unterschiedlichen Größen und die meisten Haushalte verfügen über mindestens ein Exemplar. Gerade für junge Familien mit kleinen Kindern ist die Wärmflasche unerlässlich und sehr oft in Gebrauch. Sei es als Wärmequelle in der Herbst- und Winterzeit oder zur Entspannung bei Krankheiten. Gerne wird die Wärmeflasche auch als Kühlelement umfunktioniert.

Der Handel hält neben den Wärmflaschen auch unterschiedliche kindgerechte Bezüge dafür bereit, wie zum Beispiel hier „Shaun das Schaf“, und sehr schnell ist die Wärmflasche ein „heiß“ geliebtes Kuscheltier.

Alternativ zur Wärmflasche nutzen viele Familien auch Kirschkernkissen, die ebenfalls mit schönen Bezügen bestückt sind.

Vorsichtsmaßnahmen beim Gebrauch von Wärmflaschen

Wer bei Kindern Wärmflaschen benutzt, sollte sich immer wieder die Gefahr der Verbrühung vor Augen führen und dementsprechend Maßnahmen ergreifen, damit es nicht dazu kommt. Die Allerkleinsten können ihre Lage noch nicht alleine verändern und sind so auf die Achtsamkeit der Eltern angewiesen. Hier gilt es nicht nur dafür zu sorgen, dass es zu keiner Verbrühung kommt, sondern das Kind auch vor einer Überwärmung zu schützen.

Die Wärmflasche darf niemals mit kochendem Wasser gefüllt werden. Sollte die Wärmflasche platzen oder nicht richtig verschlossen sein, könnte kochendes Wasser fatale Folgen für den Säugling haben. Die Wärmflasche sollte des Weiteren auch nicht ganz vollgemacht werden, die dadurch entstandene Luft wird vor dem Verschließen der Wärmflasche herausgedrückt. Durch das Verschließen der Wärmflasche kommt es zum Vakuum, das dafür sorgt, dass die Wärmeflasche nicht platzt. Überprüfen Sie die Wärmflasche, ob sie ordnungsgemäß verschlossen ist, und legen Sie sie nie ohne Bezug ins Kinderbettchen. Am besten einen dicken Kuscheltierbezug verwenden.

Alternativ eignen sich auch Kirschkern- oder Getreidekissen. Auch hier muss auf die richtige Temperatur geachtet werden, Verbrühungen schließt man hiermit selbstverständlich aus.

Bildnachweis: Fashy GmbH


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere