Skip to main content

Baby Shower „Baby Belly“ – Die Party für Schwangere

Baby Shower bedeutet nichts anderes als eine Feier für die werdende Mama. Organisiert wird das „Spektakel“ von den Freundinnen der schwangeren Frau oder von deren Mutter und Geschwistern. Baby Shower hat schon eine gewisse Tradition und dreht sich rund um die Schwangerschaft und das ungeborene Kind. Die organisierte Party hat ihren Ursprung in Amerika und Kanada – dort feierte man „Baby Shower“ bereits schon im 19. Jahrhundert.

Baby Shower wird in manchen Gebieten von Amerika auch gerne „Baby Belly“ genannt, was aus dem Englischen auf den Babybauch zurückzuführen ist.

Wann ist die richtige Zeit für die Baby Shower Party?

Wer in Deutschland eine Baby Shower Feier organisiert, orientiert sich meist an der amerikanischen Variante und wählt als Zeitpunkt gerne einen Tag im letzten Schwangerschaftsdrittel dafür aus.
Auch in Schottland hat „Baby Shower“ schon Einzug gehalten, hingegen findet die Feier erst nach der Geburt des Kindes statt.

Und wie darf sich die werdende Mami diese Feier nun konkret vorstellen?

Geschenke für das Baby sowie für die werdende Mutter sind die Basis der Feier und nehmen einen großen Stellenwert ein. Meist sind es Babyartikel, die frischgebackene Eltern für ihr Baby gleich zu Anfang brauchen. Somit muss „Mami“ nicht selbst shoppen gehen, vielmehr darf sie sich über reizende und liebevolle Geschenke freuen. Manche Gastgeber der Baby Shower Party fragen im Vorfeld nach speziellen Wünschen der Eltern und so bestimmt man selbst über die Art der Präsente mit.
Superschön sind auch kleine Geschenke für die schwangere Frau selbst.

Neben den Geschenken für Mutter und Kind kommt Spiel und Spaß eine tragende Rolle zu: Die Gastgeber bereiten gewisse Spiele vor, die der schwangeren Frau helfen sollen, sich auf den neuen Erdenbürger vorzubereiten, wobei hier der Faktor Spaß an erster Stelle steht. Die Spiele beinhalten Fragen, die sich um Kinderlieder, Geschichten und Spiele drehen oder es wird ein Wickel-Wettstreit durchgeführt, wer am schnellsten Windeln wechseln kann. Des Weiteren kümmern sich die Gastgeber auch um den Babybauch: Manchmal wird er angemalt oder ein Gipsabdruck davon gefertigt. Hier können auch eventuell anwesende Kinder kreativ mit arbeiten. Ist die „Bauchbemalung“ fertiggestellt, wird oft auch ein Erinnerungsfoto davon gemacht.

Eine gute Organisation ist das A und O

Baby Shower Partys machen allen Anwesenden sehr viel Spaß und bleiben nicht nur bei der werdenden Mutter in schöner Erinnerung. Dennoch ist eine gute Organisation enorm wichtig, damit es keine Pannen gibt. Ein bisschen Arbeit machen solche Feiern schon und wer noch Inspirationen bezüglich der Einladungskarten, des Essens oder der Party-Spiele benötigt, wird im Internet fündig. Hier gibt es zahlreiche Tipps für eine gelungene Baby Shower Party – lassen Sie sich gerne davon inspirieren!

Bildnachweis: © thejimcox – Fotolia.com, © Patrick Schrall – Fotolia.com, © kristall – Fotolia.com


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere