Skip to main content

16. Schwangerschaftswoche (SSW)

In der 16. Schwangerschaftswoche ist das Baby ungefähr 9,4 cm lang und wiegt um die 90 Gramm. Findet nun eventuell schon die zweite große Vorsorgeuntersuchung statt, so können die werdenden Eltern bei der Ultraschall-Untersuchung sehen, dass ihr Baby bereits eine richtige Mimik hat.

Es kann mit seinem kleinen Gesicht schon richtige Grimassen schneiden, seine Stirn in Falten legen oder verträumt lächeln. Von außen nimmt das Kind nun immer mehr Geräusche wahr und reagiert auch darauf.
Nun ist auch zu beobachten, dass der Fötus immer mehr seine gekrümmte Haltung aufgibt und sich anfängt zu strecken. Diese Streckübungen dienen zur Stärkung der Nackenmuskulatur.

Nun passiert bei dem ungeborenen Kind etwas, was es einzigartig macht. Es bilden sich an den Fingerkuppen und an den Zehenenden ganz feine Rillen, die den ganz individuellen Fingerabdruck ergeben.

Jodsalz ist wichtig für das Baby

Der Bauch der werdenden Mutter wächst fleißig weiter. Im Schnitt nehmen Frauen ab dem zweiten Schwangerschaftsdrittel ungefähr 1,5 Kilogramm pro Monat zu. Dies sind aber nur Durchschnittswerte und es ist natürlich bei jeder Frau individuell. Man muss sich allerdings nicht verrückt machen, wenn man vielleicht etwas mehr oder bislang etwas weniger zugenommen hat. Am Ende ist einzig und allein wichtig, dass es der werdenden Mutter und ihrem Baby gut geht und beide mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt sind.

Da die Schilddrüse des Kindes zu dieser Zeit anfängt das Schilddrüsenhormon zu bilden und daher vermehrt Jod benötigt, sollte die werdende Mutter unbedingt auf eine ausreichende Jodzufuhr achten.
Am besten verwendet man beim Kochen direkt Jodsalz und ergänzend ist 1-2 Mal pro Woche der Verzehr von Algen zu empfehlen. Je nach Algenart können diese bis zu 110 mg Jod / 100 g enthalten (Seelachs z.B. enthält lediglich 0,2 mg / 100 g). Notfalls kann aber auch der Frauenarzt bei einem akuten Jodmangel ein entsprechendes Präparat verschreiben.

Umstandsmode & Schwangerschafts-BHs

Aufgrund des ständig wachsenden Bauches wird die Schwangerschaft nun auch für die Außenwelt immer offensichtlicher. Der Kauf von entsprechender Umstandsmode ist mittlerweile unerlässlich.
Da die Brüste der Frau nun auch schon die sogenannte Vormilch (Kolostrum) bilden, wird der Kauf eines größeren BHs ebenfalls notwendig. Es gibt entsprechende Schwangerschafts-BHs, die auf die Bedürfnisse nach bequemer Kleidung in der Schwangerschaft ausgerichtet sind. Alternativ kann man auch super Sport-BHs nehmen.


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere